Skip to content

▽ WIR STELLEN MENSCHEN ÜBERALL AUF DER WELT EINE EINFACHE FRAGE

Was ist die „eine Sache“ ohne die du nicht leben möchtest?

Im Rahmen von dem Projekt „the one thing“ porträtieren wir Menschen mit ihrem Lieblingsgegenstand: Rund 80 Fotoporträts sind bisher weltweit entstanden. Mit dem Projekt möchten wir alle dazu inspirieren, darüber nachzudenken, was im eigenen Leben wirklich wichtig ist.
Im Februar 2020 war die Vernissage der Fotoausstellung im Neuen Rathaus in Hannover zu sehen. Die Ausstellung wird in Zukunft unterwegs sein und kann ausgeliehen werden. Gerne bieten wir auch ein Rahmenprogramm rund um die Ausstellung an und sind offen für die Verbreitung der Projekte in den Medien.

Was brauche ich wirklich?

In unserer konsumorientierten Gesellschaft haben wir meist mehr Dinge, als wir eigentlich brauchen. Vor rund 100 Jahren besaß eine Familie im Durchschnitt gerade einmal 180 Gegenstände in ihrem Haushalt. Heute besitzt der Durchschnittseuropäer schätzungsweise 10.000 Dinge. Die Zahl unserer Besitztümer hat vor allem seit den 1950er Jahren rapide zugenommen.

Fotoporträts aus aller Welt

Im Jahr 2018 hat Jasmin begonnen, Porträts von Menschen aus meinem Umfeld zu machen und auf Reisen die Menschen vor Ort nach ihrem Lieblingsgegenstand zu fragen. Das Projekt „the one thing“ sammelt Eindrücke von Menschen und ihrem persönlich wichtigsten Gegenstand. Wir befragen Menschen auf der ganzen Welt, welche Dinge in ihrem Leben wichtig sind. Die Herkunft, das Alter und die Berufe der Menschen, die an diesem Projekt teilnehmen, sind sehr unterschiedlich. Sie alle haben gemeinsam, dass sie sich für Themen wie Achtsamkeit, bewussten Konsum, Nachhaltigkeit oder Minimalismus interessieren.

▽ THE ONE THING

Fotoporträts